Neues und Interessantes aus Ückendorf 


Anlaufstelle im Quartier Bochumer Straße

Neues Stadtteilbüro Bochumer Straße wird eröffnet

Foto: W. Müller
Foto: W. Müller

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

 

GE. Am kommenden Mittwoch 28. Februar 2018 findet in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr die feierliche Eröffnung des Stadtteilbüros Bochumer Straße statt. Oberbürgermeister Frank Baranowski wird das Stadtteilbüro um 16.30 Uhr offiziell eröffnen. Bei Kaffee, Kuchen und sanften Tönen bietet die Veranstaltung eine erste Plattform für das gegenseitige Kennenlernen und die künftige Zusammenarbeit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtteilbüros Bochumer Straße möchten sich mit einer offiziellen Eröffnung des Büros den geladenen Akteuren im Quartier vorstellen und eine erste Übersicht über anstehende Projekte geben.

 

 

Das Stadtteilbüro soll künftig als zentrale Anlaufstelle im Quartier Bochumer Straße 109 und als Projektmanagement fungieren. Es sind folgende Öffnungszeiten vorgesehen: Montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 9 bis 16 Uhr und dienstags von 15 bis 19 Uhr.

 

 

Im Dezember 2017 wurde das Stadtteilbüro in der Bochumer Straße neu besetzt. Im Zuge einer europaweiten, öffentlichen Ausschreibung erhielt die S.T.E.R.N Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH gemeinsam mit der AWO und dem Architekturbüro  Markus Gebhardt den Zuschlag für den Betrieb des Büros.


Stellen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ),

Freiwilligendienst im Spunk

Im Sommer werden die Freiwilligendienst-Stellen im Kinder- und Jugend-Kultur-Zentrum Spunk neu besetzt. Die Aufgaben für die jungen Freiwilligendienstler im Ückendorfer Jugendzentrum sind dabei sehr abwechslungsreich: Von der Hausaufgabenbetreuung über die Begleitung und Durchführung von Gruppenstunden, Ferienprogramme, Ausflüge und Freizeiten, der Begleitung der Kulturprojekte wie Poetry-Slams, Konzerte und Festivals bis hin zur Unterstützung bei den Jugendprojekten wie streetart, der Arbeit mit und für Geflüchtete und Internationaler Jugendarbeit ist alles dabei, was das Spunk zu bieten hat.

 

Zu vergeben sind dabei Stellen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), welche über den Falken-Landesverband erfolgen, als auch als Bundesfreiwilligendienst über das Bundesamt für zivilgesellschaftliche Aufgaben.

 

 

Interessierte können sich ab sofort beim Spunk, Festweg 21, 45886 Gelsenkirchen oder per Mail an info@spunk-ge.de bewerben.

Infos zum Freiwilligendienst gibt es auch auf der Website www.spunk-ge.de

Akrobatik im Spunk
Akrobatik im Spunk
Ferienprogramm im Spunk
Ferienprogramm im Spunk


Wer gewinnt?

wortGEwaltig mit zweiter Vorrunde

Medienmitteilung  Spunk

Am kommenden Samstag, den 24. Februar geht es um 19.00 Uhr im Jugend-Kultur-Zentrum Spunk, Festweg 21 in die zweite Vorrunde des wortGEwaltig-Poetry-Slams. Bei der monatlichen Suche nach dem besten Slammer oder der besten Slammerin gibt es auch im Februar wieder viele Wortakrobat*innen. In insgesamt acht Vorrunden wird jeweils eine Person in das Jahres-Finale, welches im November stattfindet gewählt.

 

In der zweiten Vorrunde sind dabei: Reinhard Clement, Robert Targan, Achim Leufker, Ortwin Bader, Tobias Beitzel, Felicitas Friederich, Mano Mei und John BZi. In zwei Runden erhalten die Slammer*innen jeweils sechs Minuten Zeit um das Publikum von sich zu überzeugen. Die drei Wortakrobat*innen mit den meißten Stimmen erhalten in der dritten Runde die Chance den Sieg komplett zu machen und den goldenen Bleistift, sowie den Einzug ins Jahresfinale zu gewinnen.

 

Moderiert wird der wortGEwaltig-Slam von Jasmin Sell (Foto). Der Eintritt ist frei.

 

 


Ückendorf im Wandel?

Foto: W. Müller 2017
Foto: W. Müller 2017

Lassen wir und überraschen

 

Am Samstag, den 17.02.2018 kamen auf Einladung von Kultur-Dezernentin Annette Berg im Ückendorfer Exodos rund 30 Kulturschaffende aus ganz Gelsenkirchen zusammen, um im Rahmen eines Projekt-Labors gemeinsam zu überlegen, wie man die unglaublich vielen Gelsenkirchener kulturellen Aktivitäten besser im Stadtgebiet bekanntmachen kann und wie man sich sinnvoll vernetzen kann. Herausgekommen ist eine Idee, die in den kommenden Monaten mit Leben gefüllt werden wird. Mehr wird noch nicht verraten!

 

 

 

 


Viel lesen mach nicht dummer!

Wochenend-Action im Spunk

Foto:  Leseclub im Spunk
Foto: Leseclub im Spunk

Auch samstags öffnet das Kinder- und Jugend-Zentrum Spunk am Festweg 21 die Pforten für Kinder ab 6 Jahren. Zwischen 11 und 13 Uhr heißt es im Leseclub "Endlich Wochenende!". In dieser Woche am 17. Februar 2018 steht das Thema Freizeit im Mittelpunkt. Was sind die Lieblingsbeschäftigung in der Freizeit? Haben Kinder heute genug freie Zeit für Dinge, die ihnen Spaß machen? Diese und andere Fragen stehen hier im Mittelpunkt.

 

 

Und ganz schlaue Menschen sagen:

Lesen - für uns ist es die schönste Freizeitbeschäftigung der Welt. Wir entfliehen dem tristen Alltag und reisen in die Welt der Fantasie. Doch fürs Lesen spricht noch weitaus mehr: 10 Gründe, warum man Bücher lesen sollte.

Lesen     - kann Alzheimer vorbeugen

                -reduziert Stress

                -Erweiterung des Wortschatzes

                -hilft beim Schreiben

     -hilft beim Einschlafen

     -fördert soziale Kompetenzen

     -fördert die Kreativität

                -erweitert den Horizont

                -fördert die Konzentration

                -macht interessant

 

Also: nix wie hin zum mit den Kids zum Leseclub. Kindgerechte Bücher, vom  Märchen bis zum Abenteuerroman für Kinder, ist alles da.

 

Zwischen 13 und 16 Uhr ist dann wieder Zeit für die Falken-Gruppe. Diesmal öffnet das Casino. Mit Bonbons als Einsatzmöglichkeit gibt es hier an verschiedenen Spiele-Stationen die Möglichkeit viele Bonbons zu gewinnen, oder auch zu verlieren. Die Teilnahme ist kostenlos.

 


Da wird’s richtig lecker

Italienische Küche -  Schnell und günstig kochen

Foto:   pixabay.com
Foto: pixabay.com

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Am Mittwoch, 21. Februar 2018, bietet die Volkshochschule von 17.30 bis 21 Uhr einen Kochkurs zur italienischen Küche an. Der Kursleiter stellt schnelle und preiswerte Gerichte vor, die zuhause leicht nachgekocht werden können.

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten eine Kochschürze oder unempfindliche Kleidung, mehrere gut verschließbare Vorratsdosen, ein Getränk, einen Spülschwamm und ein Trockentuch mitbringen:

 

Der Kurs findet in der Lehrküche der Gesamtschule Ückendorf, Bochumer Straße 190, statt. Das Teilnahmeentgelt beträgt 15 Euro. Eine Lebensmittelumlage ist zusätzlich direkt vor Ort an die Kursleitung zu zahlen.

 

 

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bei der VHS mit der Kurs-Nr. 3214 möglich, Telefon 0209/169-2508 und unter www.vhs-gelsenkirchen.de.


Brand einer Ölheizung

Schnelles Eingreifen des Firmeninhabers verhindert größeren Schaden.

Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Pressemeldung der Feuerwehr Gelsenkirchen

Dank des schnellen Eingreifens des Firmeninhabers, musste die Feuerwehr nur Nachlöscharbeiten durchführen

 

Gelsenkirchen (ots) - Am heutigen Freitag, gegen 13:40 Uhr, wurde der Feuerwehrleitstelle ein Brand am Dördelmannshof im Stadtteil Ückendorf gemeldet. Der Anrufer berichtete von einem Feuer im Bereich einer Heizungsanlage. Kräfte der Wache Altstadt, Heßler und Buer machten sich umgehend auf den Weg nach Ückendorf. Die erste Rückmeldung bestätigte ein Feuer in einem Anbau, in dem sich eine Ölheizung befand. Diese gehörte zu einem dort ansässigen Gewerbebetrieb. Der Inhaber hatte bereits vor Eintreffen der Feuerwehr erste Löschversuche mit mehreren Feuerlöscher unternommen und den Brand damit an einer Ausbreitung gehindert. Die Kräfte der Feuerwehr führten noch Nachlöscharbeiten durch und kontrollierten die Dachhaut mit einer Wärmebildkamera. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Diese nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

 

Rückfragen bitte an:

 

Feuerwehr Gelsenkirchen

Carsten Jost

Telefon: 0209 / 1704 905

E-Mail: carsten.jost@gelsenkirchen.de

http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

 

 

Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Punkrock in Ückendorf

Punkrocksause Nummer 13 im Spunk

Foto: Nochso Wat
Foto: Nochso Wat

 

Pressemitteilung  Jugend Kultur Zenntrum Spunk

Wie der Name "Nochso Wat" vielleicht erahnen lässt, kommen die drei Jungs und das eine Mädel aus Bochum-Wattenscheid. Seit 2006 machen sie bereits zusammen Musik. Gestartet als WG-Wohnzimmer-Band standen in den vergangenen Jahren aber auch viele Konzerte außerhalb des Wohnzimmers bei Festivals und Kulturzentren auf dem Programm.

Foto: Public Mischief
Foto: Public Mischief

Auch "Public Mischief" kommen aus Bochum, auch wenn die Wattenscheider "Nochso Wat" sich wahrscheinlich zu Bochumern zählen dürften. Die drei Musiker von "Public Mischief" wollen dem Publikum in Ückendorf mit ihrem schnellen Punkrock und Hardcore mächtig einheizen bis es von der Decke tropft.

 

 

Die dritten und letzten Ruhrpottler des Abends sind "Die Lieben Löwen" aus der Nordstadt der 'verbotenen Stadt'. Die vier Musiker bieten Punkrock mit Einflüssen von "Die Toten Hosen", "Beatsteaks", "Red Hot Chili Peppers", "Broilers" und anderen. Bestehend aus den ehemaligen Mitgliedern einiger nicht ganz so guter Bands sowie lokalen Rocklegenden haben sich die 5 Punkrocker als bunter Geheimtipp in der sonst so grauen Masse deutschsprachiger Punkbands etabliert. Druckvoller und tanzbarer Sound, gesellschaftskritische Texte die mal zum Nachdenken, mal zum Schmunzeln anregen und eine energiegeladene Liveshow lassen den Schweiß nach jedem Konzert von der Decke tropfen.


Wohnung nach Brand unbewohnbar

 Ausgedehnter Wohnungsbrand in Gelsenkirchen Ückendorf.

Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Pressemeldung der Feuerwehr Gelsenkirchen

Über den Korb der Drehleiter konnte eine Fensterscheibe eingeschlagen werden. 

Gelsenkirchen (ots) - Zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen am späten Montagabend gerufen. Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Bergmannstraße setzen gegen 21:20 Uhr gleich mehrere Notrufe ab. Aus einer unbewohnten Wohnung sollte dichter Brandrauch nach außen dringen, der Treppenraum sei aber noch frei, so die Aussage der Anrufer. Die Mitarbeiter der Leitstelle forderten daraufhin die Bewohner auf das Haus zu verlassen und entsandten parallel dazu Einheiten der Wache Altstadt, Heßler, Buer und der Freiwilligen Feuerwehr Ückendorf in den Stadtsüden. Als die Altstadtwache an der Einsatzstelle eintraf, konnte der Wohnungsbrand bestätigt werden. Umgehend ging ein Trupp zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor.

Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

 Ausgerüstet mit einem Strahlrohr und unter Atemschutz verschaffte sich der Trupp Zugang zu der Brandwohnung im ersten Obergeschoss. Auf Grund des fortgeschrittenen Brandes, musste zunächst von außen eine Abluftöffnung über den Drehleiterkorb geschaffen werden, um das weitere Vorgehen in die Wohnung zu ermöglichen. Durch die nun deutlich bessere Sicht und Temperaturabsenkung, konnte der Brandherd schnell lokalisiert und abgelöscht werden. Mit einem Lüfter wurde der Brandrauch aus dem Gebäude gedrückt. Die Wohnung wurde durch den Brand komplett zerstört und unbewohnbar. Durch Mitarbeiter der Emscher Lippe Energie GmbH, wurde die Wohnung von der Strom und Gasversorgung getrennt. Nach einer abschließenden Kontrolle des Gebäudes, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die die Ermittlungen zur Brandursache aufnahm.

 

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen

Carsten Jost

Telefon: 0209 / 1704 905

E-Mail: carsten.jost@gelsenkirchen.de

 

http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de


Kinder-Karneval im Spunk

Hier geht die Poat ab

Die fünfte Jahreszeit macht auch vor dem Ückendorfer Kinder- und Jugendzentrum Spunk, Festweg 21 keinen Halt. Am Samstag, den 10. Februar 2018 steht hier zwischen 13 und 16 Uhr eine Kinder-Karneval-Party auf dem Programm. Für ein Euro Teilnahmebeitrag gibt es viel Spiele, Aktionen und natürlich auch Kamelle. Interessierte Kinder ab 6 Jahren sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Infos gibt es auch im Spunk und telefonisch unter 0209/3198258.


 

 

Willkommen bei uns - Gelsenkirchener Netzwerk für Geflüchtete

 

Neben einer Anlaufstelle für Geflüchtete in Gelsenkirchen wollen wir vermittelnd in der Hilfe für Geflüchtete aktiv sein. Weitere Informationen folgen später.