Und wieder entwischt einer der Polizei

Schwerer Raub in Schalke

Pressemitteilung der Polizei Gelsenkirchen 13.08.2017

Gelsenkirchen (ots) - Im Bereich der Haltestelle "Musiktheater" kam es am 13.08.2017, gegen 06:30 Uhr, zu einem schweren Raub. Der 23-jährige Geschädigte aus Gelsenkirchen wartete im Haltestellenbereich auf seinen Bus, als er von einer männlichen Person nach der Uhrzeit gefragt wurde. Als der Geschädigte die Uhrzeit von seinem Handy ablesen wollte, sprühte ihm der Täter unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht und entriss ihm das Handy. Im Anschluss flüchtete der unbekannte Täter in Richtung Kurt-Schumacher-Straße. Durch einen verständigten Rettungswagen wurde der leicht verletzte Geschädigte in die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gebracht. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und leitete umgehend eine Fahndung ein. Der Täter wird wie folgt beschrieben: er war etwa 20 - 25 Jahre alt und hatte ein südländisches Aussehen. Er hatte schwarze Haare und trug zur Tatzeit eine schwarze Baseballmütze, eine schwarze Hose und eine graue Jacke. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Täter machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 - 8112 (Kriminalkommissariat 21) oder - 8240 (Kriminalwache).

 

Rückfragen bitte an:

Püschel, PHK

Polizei Gelsenkirchen

Leitstelle

Leitstelle

Telefon: 0209/365 2160

E-Mail: leitstelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

 

www.polizei.nrw.de


Das wird Sie / Dich auch interessieren