Wie geht die Briefwahl

was muss ich machen

Mitteilung der StadtGelsenkirchen

Briefwahlantrag

 

 

Sie sind verhindert und können aus den unterschiedlichsten Gründen nicht an der Wahl teilnehmen, möchten aber unbedingt von ihrem Wahlrecht gebraucht machen. Für solche Fälle wird die Möglichkeit der Briefwahl angeboten, denn jeder Bundesbürger hat mit Erreichung des 18. Lebensjahres, das Recht sich an allen politischen Wahlen zu beteiligen.

 

Sie können Ihren Briefwahlantrag online stellen. Hierzu benötigen Sie die Sicherheitsnummer auf Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte. Die Sicherheitsnummer finden Sie oben rechts auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte.

Online können Sie den Briefwahlantrag nur mit Wahlbenachrichtigungskarte stellen.

Informationen dazunfinden Sie auf 

https://www.gelsenkirchen.de/de/Rathaus/Wahlen/Bundestagswahlen/briefwahlantrag.aspx

 

Alternativ können Sie den Antragsvordruck auf der Rückseite der Wahlbenach­richti­gungs­karte nutzen und bei der Stadt Gelsenkirchen abgeben oder in einem verschlossenen Umschlag frankiert an die Stadt Gelsenkirchen schicken.

Ohne Wahlbenachtichtigungskarte können Sie den Antragsvordruck hier herunterladen,

https://www.gelsenkirchen.de/de/Rathaus/Wahlen/Bundestagswahlen/briefwahlantrag.aspx

selbst ausdrucken und bei der Stadt Gelsenkirchen abgeben oder in einem verschlossenen Umschlag frankiert an die Stadt Gelsenkirchen schicken oder den Antrag in einer der beiden Wahlscheinstellen in der Horster Straße 6 und in der Ebertstraße 11 (Atrium des Hans-Sachs-Hauses) von Montag, den 28. August 2017 bis Freitag, den 22. September 2017, persönlich stellen und Ihre Stimme direkt abgeben.