Wirklich dümmer als die Polizei erlaubt

Unfallflucht nach Wohnungseinbruch

Pressemitteilung der Polizei Gelsenkirchen 25.08.2017

Gelsenkirchen (ots) - Am Donnerstag, den 24.08.2016, gegen 06:13 Uhr, verursachte ein 28-jähriger Gelsenkirchener auf der Ückendorfer Straße einen Verkehrsunfall. Anstatt auf die Polizei zu warten, flüchtete er zu Fuß von der Unfallstelle. Im Rahmen der Fahndung nahm die Polizei den 28-Jährigen fest. Er war deutlich alkoholisiert und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Bei der Unfallaufnahme fanden die Beamten in dem Fahrzeug des 28-Jährigen eine Tasche mit Münzen und Goldbarren. Wie sich herausstellte, war der Mann zuvor in ein Haus auf der Theodor-Otte-Straße eingebrochen und hatte dort die Wertgegenstände und das Auto, mit dem er den Verkehrsunfall verursacht hat, entwendet. Die Beamten brachten den Gelsenkirchener zur Polizeiwache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Nach Aufnahme der Strafanzeige und Vernehmung konnte er nach Rücksprache mit den zuständigen Justizbehörden die Polizeiwache zunächst wieder verlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen

Pressestelle

Olaf Brauweiler

Telefon: 0209/365-2010

Fax: 0209/365-2019

E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de

 

www.polizei.nrw.de


Das wird Sie / Dich auch interessieren