Sport ist Mord?

Spielabbruch nach Schlägerei auf Fußballplatz

Am Samstag, 26.08.2017, gegen 16:27 Uhr, kam es zu einem Zwischenfall bei dem Fußballspiel zwischen dem FC Zrinski gegen den SW Gelsenkirchen Süd auf der Sportanlage der Gesamtschule Ückendorf. Ein 26-jähriger Spieler beleidigte und bedrohte den Schiedsrichter, weil dieser ihn vom Platz gestellt hatte. Als der 26-jährige während der Spielunterbrechung den Platz verließ wurde er von einem Beteiligten der Gastmannschaft zunächst verbal und dann auch körperlich angegangen. Es entwickelte sich daraufhin eine körperliche Auseinandersetzung mehrerer Beteiligter beider Mannschaften, in deren Verlauf auch Flaschen geworfen worden sein sollen. Eintreffende Kräfte der Polizei konnten die noch streitenden Mannschaften trennen. Nach Sachverhaltsabklärung erfolgte der endgültige Abbruch der Veranstaltung. Gegen die Beteiligten werden Strafanzeigen gefertigt


Das wird Sie / Dich auch interessieren