GE teilt Geld fair

30.000 Euro zusammen für die Stadtteile Neustadt, Ückendorf und Rotthausen für 2018

Ein Bericht von Volker Bruckmann

Fotos: Volker Bruckmann

In der Zeit vom 5. bis 14. September 2017 lädt die Stadt Gelsenkirchen in den Stadtbezirken West, Süd, Ost, Nord und Mitte zu den sogenannten Bezirksforen ein. Unter dem Motto „Teile Geld fair für deine Straße, Kita, Sport...!“ sind die Bürger eingeladen, sich an der Verteilung von insgesamt 200.000 € zu beteiligen, die im Haushalt des Jahres 2018 für die Verwirklichung von Ideen aus der Bürgerschaft bereitgestellt werden.

 

 

Am Mittwoch, den 6. September fanden rund 65 Bürger, Politiker und Leiter verschiedener städtischer Referate den Weg in die Aula der Gesamtschule Ückendorf. Volker Vorwerk von Beratungsbüro Bürgerwissen führte durch den gut zweistündigen Abend. Zu Beginn erläuterte Stadtkämmerin Karin Welge die Hintergründe des kommunalen Haushalts. Der Haushalt der Stadt Gelsenkirchen des Jahres 2017 umfasste rund 1,021 Milliarde Euro. Von diesem Geld wurden zu 95% Pflichtaufgaben und zu 5% freiwillige Aufgaben erfüllt.

 

Zu den freiwilligen Aufgaben gehören beispielsweise die Errichtung und Unterhaltung von kulturellen Einrichtungen, die Bereitstellung von Mitteln für Vereine im Jugend und Sportbereich, die Förderung von Städtepartnerschaften und die Grünflächenpflege.

 

Anschließend hatten die Bürger die Möglichkeit, auf den bereitliegenden Bögen ihre Ideen zu formulieren.

 

 

Im Anschluss wurden alle Ideen einzeln vorgestellt. Hierbei hatten auch die Ideengeber die Möglichkeit, ihre Ideen näher zu beschreiben. Von den Vertretern der Stadtverwaltung wurde gleich beurteilt, ob sie im Rahmen des Bezirksforums realisiert werden können und der vom Ideengeber vermutete Kostenrahmen realistisch ist. Unter den Ideen waren Vorschläge aus den Bereichen Sport, Kultur, soziale Projekte, und solche, die der Stadtverschönerung und der Verbesserung der Sicherheit dienen sollten.

 

Nach der ersten Auswahlrunde wurden die vorausgewählten Ideen von den Fachleuten noch einmal detailliert beurteilt, es wurde diskutiert ob es möglich ist, welche Idee in vollem Umfang oder teilweise zu unterstützen und so fanden sich am Ende etwa 15 Projekte, die im Jahr 2018 mit den für die Stadtteile Neustadt, Ückendorf und Rotthausen  zur Verfügung stehenden Betrag von 30.000 € unterstützt werden können.

 

Die meisten Vorschläge wurden für Rotthausen eingereicht, die wenigsten für die Neustadt

 

 

Auch die Ideen, die nicht berücksichtigt werden konnten, nahmen die Vertreter der Stadtverwaltung mit und versuchen sie an geeigneter Stelle zur weiteren Bearbeitung zu platzieren.

 


Und hier die Fotos vom Forum am 06.09 in der Aula der Gesamtschule Ückendorf

Volker Bruckmann