Wasservogelparadies

Exkursion zum Kemnader Stausee

Pressemeldung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Am Samstag, 2. Dezember 2017 von 10 bis 13 Uhr bietet die Volkshochschule eine Exkursion zur Vogelwelt am Kemnader Stausee an. Der Kemnader Stausee ist in den letzten Jahren unter der Wasseroberfläche großflächig mit Unterwasserpflanzen zugewachsen. Was für die Segler und Ruderbootfahrer ein Problem ist, sorgt andererseits für eine Vielzahl von Wasservögeln. Diese haben hier ein lebensnotwendiges Überwinterungsquartier gefunden.

Neben bunten und interessanten Gastvögeln wie Tafelente, Gänsesäger und Weißkopfmöwe lassen sich auch eine Vielzahl von dauerhaft eingewanderten Arten wie Kanada-, Grau- und Nilgans oder Mandarinente beobachten. Und natürlich sind auch die einheimischen Wasservögel gut mit dem Fernglas zu sehen. Dabei kommen am Kemnader Stausee selbst solche Seltenheiten wie Eisvogel, Gebirgsstelze, Hauben- und Zwergtaucher vor. Natürlich gibt es auf dieser Exkursion auch einen kleinen Abstecher in die Welt der heimischen Kleinvögel.

 

Bei strömendem Regen fällt die Veranstaltung aus. Treffpunkt: Bochum, Hevener Straße, an der Bushaltestelle Hafen Heveney. Das Teilnahmeentgelt beträgt 6,50 Euro. Anmeldung bei der VHS, Kurs-Nr. 3185, Telefon 0209/1 69-25 08

 

oder vhs-gelsenkirchen.de .