Es geht ein Licht auf

Mehr Licht auf dem Weg zum Campus

Symbolfoto
Symbolfoto

Pressemeldungg dervStadt Gelsenkirchen

Gemeinsames Projekt von Stadt Gelsenkirchen, ELE und WH

 

GE. Mit einer Teststrecke für moderne Straßenbeleuchtung an der Neidenburger Straße haben die Stadt Gelsenkirchen, die Emscher Lippe Energie (ELE) und die Westfälische Hochschule (WH) in Gelsenkirchen gemeinsam ein Projekt auf den Weg gebracht, das im ersten Schritt Angsträume beseitigt, zugleich aber viele Chancen bietet, neue Ideen und Techniken im Bereich der Straßenbeleuchtung im Praxiseinsatz zu testen. Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski und ELE-Geschäftsführer Ulrich Köllmann werden gemeinsam mit Prof. Dr. Kurt Weichler, Vizepräsident der WH, und Prof. Dr.-Ing. Karin Kückelhaus, die an der WH das Lichttechnische Labor leitet, den offiziellen Startschuss zu dem Projekt geben.

 

Donnerstag, 11. Januar 2018, um 15 Uhr,

an der Zufahrt zum Parkplatz,

Neidenburger Straße 43, 45897 Gelsenkirchen.

 

 

Die Beteiligten werden die neue Beleuchtung vorstellen und anschließend die Versuchsstrecke im lichttechnischen Labor der Hochschule erläutern.