Erfolgreiche Jungmusiker

Zwei Weiterleitungen zum Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Lucie Clever -  © Rüdiger Eggert
Lucie Clever - © Rüdiger Eggert

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Die Flöte war das Gelsenkirchener Erfolgsinstrument beim diesjährigen Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“. Bei den Wertungsvorspielen überzeugten der erst 10-jährige Tobias Iwanczik an der Querflöte und die 18-jährige Lucie Clever an der Blockflöte. Während Tobias Iwanczik mit einem anspruchsvollen Programm aus Stücken von Georg Philipp Telemann, Berkeley Lennox und der berühmten zeitgenössischen Komponistin Sofia Gubaidulina die Höchstpunktzahl von 25 Punkten erzielen konnte, stellte Lucie Clever die Ausdruckskraft und Vielseitigkeit der Blockflöte unter Beweis. Die Schülerin der Städtischen Musikschule Gelsenkirchen erhielt für ihr Programm aus Barock, Jazz und Avantgarde 24 Punkte. Beide dürfen damit ihr Können auch beim Landeswettbewerb unter Beweis stellen, der vom 9. bis 13. März 2018 in Wuppertal über die Bühne geht. Weitere Teilnehmer der Städtischen Musikschule Gelsenkirchen waren Juste Cirtautas (Violine, Klasse Milena Schmiz) und Naomi Danielzik (Klavier, Klasse Peter Schmitz), die einen 2. Platz erzielten sowie Pauline Dorra (Violine, Klasse Milena Schmiz), die sich mit ihrer Klavierpartnerin Emily Nguyen einen 1. Platz erspielte. Auch die diesjährige Auflage von „Jugend musiziert“ wird von der Sparkasse Gelsenkirchen durch die Finanzierung hochwertiger Instrumente unterstützt.