Punkrock in Ückendorf

Punkrocksause Nummer 13 im Spunk

Foto: Nochso Wat
Foto: Nochso Wat

 

Pressemitteilung  Jugend Kultur Zenntrum Spunk

Wie der Name "Nochso Wat" vielleicht erahnen lässt, kommen die drei Jungs und das eine Mädel aus Bochum-Wattenscheid. Seit 2006 machen sie bereits zusammen Musik. Gestartet als WG-Wohnzimmer-Band standen in den vergangenen Jahren aber auch viele Konzerte außerhalb des Wohnzimmers bei Festivals und Kulturzentren auf dem Programm.

Foto: Public Mischief
Foto: Public Mischief

Auch "Public Mischief" kommen aus Bochum, auch wenn die Wattenscheider "Nochso Wat" sich wahrscheinlich zu Bochumern zählen dürften. Die drei Musiker von "Public Mischief" wollen dem Publikum in Ückendorf mit ihrem schnellen Punkrock und Hardcore mächtig einheizen bis es von der Decke tropft.

 

 

Die dritten und letzten Ruhrpottler des Abends sind "Die Lieben Löwen" aus der Nordstadt der 'verbotenen Stadt'. Die vier Musiker bieten Punkrock mit Einflüssen von "Die Toten Hosen", "Beatsteaks", "Red Hot Chili Peppers", "Broilers" und anderen. Bestehend aus den ehemaligen Mitgliedern einiger nicht ganz so guter Bands sowie lokalen Rocklegenden haben sich die 5 Punkrocker als bunter Geheimtipp in der sonst so grauen Masse deutschsprachiger Punkbands etabliert. Druckvoller und tanzbarer Sound, gesellschaftskritische Texte die mal zum Nachdenken, mal zum Schmunzeln anregen und eine energiegeladene Liveshow lassen den Schweiß nach jedem Konzert von der Decke tropfen.