Gleiches Geld für gleiche Arbeit

Gemeinsame Veranstaltung zum Equal Pay Day 2018

Pressemeldung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Noch immer verdienen Frauen weniger Geld als Männer. Der Equal Pay Day (EPD) macht auf die große geschlechtsspezifische Lücke, die in den meisten Ländern zwischen den Gehältern von Männern und Frauen besteht, aufmerksam.

 

In diesem Jahr markiert der 18. März symbolisch genau den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer bereits seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Errechnet wird der Termin aus dem ermittelten Entgeltunterschied umgerechnet auf 365 Tage. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamts liegt die Lohnlücke in Deutschland aktuell bei 21 Prozent. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage, die Frauen zum Jahresanfang gratis arbeiten.

 

Der Tag für Entgeltgleichheit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Transparenz gewinnt!“.

 

Mit einer zentralen Veranstaltung in Recklinghausen setzt die Frauenarbeitsgemeinschaft Emscher-Lippe (FAGEL), der auch die Gleichstellungsstelle der Stadt Gelsenkirchen angehört, ein Zeichen für mehr Lohngerechtigkeit.

 

In der Aula des Campus Vest, Campus Blumenthal 1 in Recklinghausen, dreht sich bereits am Freitag, 16. März, zwischen 13 und 14.30 Uhr alles rund um das Thema gleiche Bezahlung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht dabei eine von den Schülerinnen und Schülern moderierte Diskussionsrunde mit der EU-Abgeordneten Gabriele Preuß, dem stellvertretenden Landrat Harald Nübel, dem Kommunalpolitiker Ulrich Hempel, der Vertreterin der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di Andrea Bornemann und dem Leiter des Jobcenters Dominik Schad.

 

Neben der Diskussionsrunde haben die Schülerinnen und Schüler, die das erste Jahr des Bildungsgangs „Erzieherin/Erzieher und Allgemeine Hochschulreife“ des Berufskollegs absolvieren, außerdem ein kleines Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Unter anderem werden die Besucherinnen und Besucher mit einem Poetry Slam und einem Hörspiel unterhalten – beides natürlich im Zeichen des Equal Pay Days 2018. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

„Damit Frauen das bekommen, was sie verdienen“: Diese Postkarte hat Michael Holtschulte für FAGEL zum Equal Pay Day 2018 gestaltet. Sie liegt an vielen Stellen in der gesamten Emscher-Lippe-Region kostenlos zur Mitnahme bereit.

 

Gleiches Geld für gleiche Arbeit

Gemeinsame Veranstaltung zum Equal Pay Day 2018

. Noch immer verdienen Frauen weniger Geld als Männer. Der Equal Pay Day (EPD) macht auf die große geschlechtsspezifische Lücke, die in den meisten Ländern zwischen den Gehältern von Männern und Frauen besteht, aufmerksam.

In diesem Jahr markiert der 18. März symbolisch genau den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer bereits seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden… mehrm über Gleichstellungb lestb ihr hier…