Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Achtung: Betrug mittels Internetwährung!

Pressemitteilung der Polizei Gelsenirchen

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Mittwoch, den 07.03.2018, gegen 15:00 Uhr, schellte das Telefon einer 58-jährigen Gelsenkirchenerin in Schalke. Eine bislang unbekannte Frau beglückwünschte die 58-Jährige und teilte ihr mit, dass sie bei einem Gewinnspiel einen hohen fünfstelligen Geldbetrag gewonnen habe. Um diesen Gewinn zu erhalten, müsse die Gelsenkirchenerin den dafür vorgesehenen Geldtransporter bezahlen. Diese Bezahlung müsse im Voraus durch sogenannte "Steam Codes" erfolgen.

 

Diese Codes können unter anderem im Supermarkt erworben werden. Es besteht dann die Möglichkeit diese Codes im Internet zu aktivieren, um dann online Käufe zu tätigen. Die 58-Jährige kaufte die verlangten "Steam Codes" für einen hohen dreistelligen Betrag. Als die Unbekannte, wie zuvor vereinbart, am 08.03.2018 wieder anrief, teilte ihr die Gelsenkirchenerin alle Codes mit. Der versprochene Gewinn blieb aus. Die Polizei warnt: Derartige Gewinnversprechen sind gelogen. Das Geld für die "Steam Codes" und auch andere Internetwährungen ist unwiederbringlich verloren. Gleiches gilt, wenn sie für die Kosten einen Betrag auf ein Konto überweisen sollen. Auch dieses Geld ist weg und einen Gewinn werden Sie definitiv nicht sehen! Und bedenken Sie, dass etwaige Kosten ja theoretisch auch von der Gewinnsumme einbehalten werden könnten, was macht es da für einen Sinn, dass Sie in Vorkasse treten?! Also zahlen Sie niemals etwas im Voraus für einen angeblichen Gewinn! Legen Sie auf, wenn Sie derartige Anrufe erhalten und informieren Sie die Polizei.

 

Rückfragen bitte an:

 

Polizei Gelsenkirchen    Katrin Schute

Telefon: 0209/365-2012

E-Mail: katrin.schute@polizei.nrw.de

 

www.polizei.nrw.de

 

Wir würden gern Ihre Meinung dazu hören. Unten ist die Kommentarzeile.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0