Europa liebenswert, erlebenswert, erstrebenswert

Vielzahl an Veranstaltungen rund um die Europawoche 2018

 

 

GE. Jedes Jahr um den 9. Mai zeigt NRW seine europäische Identität ganz besonders offen. In der Europawoche locken besonders viele Veranstaltungen rund um das Thema Europa. „Hier bei uns in Gelsenkirchen sind es insbesondere die Schülerinnen und Schüler, die sich für Europa einsetzen. Wir können wirklich stolz darauf sein, mit wie viel Engagement sie so viele verschiedene Veranstaltungen auf die Beine gestellt haben“, freut sich Andreas Piwek, Europabeauftragter der Stadt Gelsenkirchen, bei der Vorstellung des Programms. An dem Pressegespräch am heutigen Dienstag, 24. April 2018, nahmen außerdem Frank Kaupert, Schulleiter des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums, und Roman Pilgrim vom Insane Urban Cowboys e.V. teil.

 

 

Neben den Gelsenkirchener Schülerinnen und Schüler sind auch die Insane Urban Cowboys, das KoKi und natürlich die Stadt mit Veranstaltungen vertreten – dieses Jahr zu den Themen: „Europa liebenswert – europäische Kultur verbindet“, „Europa erlebenswert – europäischer Kultur begegnen“ und „Europa erstrebenswert – europäische Kultur formen“.

Die Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums laden alle Interessierten zu einer „Denk-mal-europäisch-Tour“ ein am:

 

Mittwoch, 2. Mai 2018, 9 bis 11 Uhr,

Treffpunkt: Rathaus Buer,

Goldbergstraße 12, 45894 Gelsenkirchen.

 

Es werden verschiedene Orte in Buer erkundet und gezeigt, wie europäisch der Stadtteil tatsächlich ist. Im Anschluss moderieren die Schülerinnen und Schüler eine Podiumsdiskussion ebenfalls am:

 

Mittwoch, 2. Mai 2018, 12 bis 13.40 Uhr,

in der Schulaula,

Max-Planck-Gymnasium,

Goldbergstraße 91, 45894 Gelsenkirchen.

 

Anmeldungen sind möglich unter:

Tel.: 0209/40239250 oder

E-Mail: lat@mpg-ge.net.

 

Wie lässt sich ein System zum Schutz für geflüchtete Menschen entwickeln und realisieren? Was sind die Widerstände? Fluchtursachen und was tue ich dagegen? In der Europaschule Gesamtschule Horst wird in Kooperation mit der Schwarzkopf-Stiftung ein Diskussionsforum für Schülerinnen und Schüler geöffnet, das sich vertiefend mit diesen Fragestellungen auseinander setzt. Ein Rollenspiel zeigt, welche Akteure, Interessen und Kontroversen die Flüchtlingspolitik in Europa gestalten und wie schwierig sich der politische Aushandlungsprozess gestaltet, am:

 

Donnerstag, 3. Mai 2018, 9 bis 13 Uhr,

in der Gesamtschule Horst,

Devensstraße 15, 45899 Gelsenkirchen.

 

Am nächsten Tag wird bei einem Wissensquiz mit Schülerinnen und Schülern von verschiedenen Gelsenkirchener Schulen mitgerätselt. Durchgeführt wird das Quiz vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium und dem Verein „Bürger Europas“. Im Zentrum stehen dabei das europäische Kulturerbejahr 2018 und Fragen rund um die Kultur, Tradition und Politik Europas am:

 

Freitag, 4. Mai 2018, 10 bis 13 Uhr,

in der Schulaula,

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium,

Hammerschmidtstraße 13,

45888 Gelsenkirchen.

 

Noch am selben Tag wird die Ausstellung „Worauf baut Europa“ mit Werken von Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs Königstraße eröffnet. Im Mittelpunkt stehen Exponate zu den Themen Frieden, Freiheit, Gleichheit und Pluralität in Europa am:

 

Freitag, 4. Mai 2018, 17 bis 19 Uhr,

Berufskolleg Königstraße,

Augustastraße 52/54, 45888 Gelsenkirchen.

 

Die Ausstellung kann während der Schulöffnungszeiten besucht werden. Dafür ist vorab lediglich eine Terminabsprache unter augusta@bkkoe.de erforderlich.

 

Mit den Insane Urban Cowboys können alle Interessierten auf eine virtuelle Reise durch Europa gehen. Vom VRoom.ruhr aus sind die Metropolen Europas ganz nah – und wenn man genug hat, ist die Reise zurück in die nicht-virtuelle Realität auch nicht weit am:

 

Samstag, 5. Mai 2018, 15 bis 20 Uhr,

im VRoom.ruhr,

Bochumer Straße 102, 45886 Gelsenkirchen.

 

An gleich zwei Tagen fährt der Bus der Stadtrundfahrten eine besondere Route und zeigt eine Europatour durch Gelsenkirchen. Es werden Projekte, Gebäude und Quartiere besucht, die es ohne EU-Förderung gar nicht geben würde am:

 

Samstag, 5. Mai, 12 bis 16 Uhr und

Sonntag, 6. Mai 2018, 14 bis 18 Uhr,

Treffpunkt: Haupteingang Wissenschaftspark,

Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen.

 

Anmeldungen sind bei Frau Claudia Lange-Fröhlich möglich unter:

Tel.: 0209/169-4523 oder

E-Mail: claudia.lange-froehlich@gelsenkirchen.de.

 

Das KoKi beteiligt sich ebenfalls an der Europawoche und zeigt den Film „PIO“ am:

 

Dienstag, 8. Mai 2018, 17.30 bis 20 Uhr,

im Kommunalen Kino,

Schaumburg Buer,

Horster Straße 6, 45897 Gelsenkirchen.

 

Karten sind für 5 Euro (ermäßigt 4 Euro) an der Abendkasse erhältlich.

 

Die Theater-AG des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums zeigt ein englisches Theaterstück: „Remote“. Es geht um Fragen wie „Wie kann ich allein diese Welt verändern? Kann ich das überhaupt? Und wen interessiert es noch, wenn die Welt zugrunde geht?“, am:

 

Dienstag, 8. Mai, und

Mittwoch, 9. Mai 2018, jeweils 19 Uhr,

im Consol-Theater,

Bismarckstraße 240, 45889 Gelsenkirchen.

 

Karten sind für 3 Euro erhältlich unter:

Tel.: 0209/9882282 und

an der Abendkasse.

 

Der Europatag selbst steht unter dem Motto „Music Unites“. In Workshops können Schülerinnen und Schüler verbindende wie auch spaltende Elemente der Musik kennenlernen. Anschließend werden die Ergebnisse präsentiert und der Sieger eines ausgeschriebenen Wettbewerbs prämiert. Der Tag endet mit einer gemeinsamen Aktion mit „Pulse of Europe Ruhr am:

 

Mittwoch, 9. Mai 2018, 9 bis 15 Uhr,

Berufskolleg Königstraße,

Königstraße 1, 45881 Gelsenkirchen.

 

Den ganzen Tag können alle Interessierten im mobilen Lesewohnzimmer auf eine literarische Europareise gehen am:

 

Freitag, 11. Mai 2018,

auf dem Heinrich-König-Platz,

45879 Gelsenkirchen.

 

Mit der Eröffnung der Ausstellung „Von der regionalen zur europäischen Kultur“ endet die Europawoche in diesem Jahr. Die Schülerinnen und Schüler der Hansaschule haben sich mit Beispielen vielfältiger regionaler Kulturgüter, die zu europäischen Kulturgütern werden oder geworden sind, beschäftigt. In der Ausstellung werden die künstlerischen Objekte und Collagen, die dabei entstanden sind, gezeigt am

 

Montag, 14. Mai 2018, 13 Uhr,

im Stadtteilladen Bulmke-Hüllen,

Wanner Straße 128, 45888 Gelsenkirchen.

 

Die Ausstellung kann bis zum Mittwoch, 30. Mai 2018, während der Öffnungszeiten des Stadtteilladens besucht werden.

 

Weitere Informationen rund um die Europawoche sind erhältlich unter: https://www.gelsenkirchen.de/de/_meta/veranstaltungskalender/42397-europawoche-gelsenkirchen

 

 

https://www.gelsenkirchen.de/de/_meta/veranstaltungskalender/liste/59-europawoche2018