7 x 1000 Euro gespendet

Städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sparen wieder Energie

Foto:   pixabay.com
Foto: pixabay.com

Mit der Ersparnis werden wohltätigte Projekte unterstützt

 

GE. In der Stadtverwaltung wird Energie gespart. Ganze 82.000 Euro weniger als 2013 wurden im letzten Jahr für Energie ausgegeben. Ein Teil der Ersparnis wird auch dieses Jahr wieder gespendet.

 

Jedes Jahr stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 15 Prozent der Ersparnis als Motivationsprämie zur Verfügung. Das sind diesmal genau 12.428,92 Euro, von denen dieses Jahr 7.000 Euro gespendet werden. In einer kleinen Feierstunde am Mittwoch, 18. April 2018, übergab Oberbürgermeister Frank Baranowski die Spendenschecks an die ausgewählten Vereine und Institutionen. Mit jeweils 1.000 Euro werden die folgenden Vereine und Institutionen bei Projekten für Bedürftige in Gelsenkirchen unterstützt:

 

Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen e.V. für die Wohnungslosenhilfe

 

Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V. für das Projekt Babyzeit-Partner

 

Förderverein des Kommunalen Integrationszentrums Gelsenkirchen (KIGE) e.V.

 

Gerald-Asamoah-Stiftung für herzkranke Kinder

 

Gelsenkirchener Tafel e.V.

 

Kulturbegleiter – Projekt des Generationennetz Gelsenkirchen e.V.

 

Spaziergangspaten – Projekt des Generationennetz Gelsenkirchen e.V.

 

Der Rest der Motivationsprämie wurde zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verlost, die bei einem Energie-Quiz die richtigen Antworten gefunden haben. Insgesamt gab es 26 Gewinner. Sie erhielten ihre Gewinne ebenfalls vom Oberbürgermeister und konnten sich dabei über Gutscheine freuen –zum Beispiel die ZOOM Erlebniswelt, das Musiktheater im Revier oder klimafreundliche Städtereisen.

 

 

Klimaschutz und Energiesparen ist schon seit vielen Jahren auch für die Stadtverwaltung Gelsenkirchen ein wichtiges Thema. Neben steigenden Kosten für Strom, Heizung und Wasser sind insbesondere auch die Reduzierung des CO2-Ausstoßes und der schonende Umgang mit Ressourcen ein wichtiger Grund dafür. Seit fünfzehn Jahren gibt es bei der Stadt Gelsenkirchen das Projekt „Energieeinsparen in der Stadtverwaltung“, welches bei den Nutzerinnen und Nutzern der städtischen Gebäude ansetzt. Durch den schonenden Umgang mit Strom, Heizwärme und Wasser tragen städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ausgewählten Standorten unmittelbar dazu bei, Energie und somit auch Geld zu sparen. Das gesparte Geld wird anhand fester Schlüssel verteilt. Über die Hälfte (55 Prozent) wird in die beteiligten städtischen Gebäude reinvestiert. 35 Prozent der Ersparnis gehen an die e&u energiebüro gmbh, die das Projekt unterstütz. Die restlichen 15 Prozent werden in die Motivationsprämie für die beteiligten Kolleginnen und Kollegen investiert, die durch ihr bewusstes Verhalten zu diesen Einsparungen beigetragen haben.