Achtung Leseratten

Auf die Bücher, fertig, los: StadtLesen in Gelsenkirchen

Foto: W. Müller
Foto: W. Müller

Vom 10. bis zum 13. Mai gastiert StadtLesen auf dem Heinrich-König-Platz

 

GE. StadtLesen geht 2018 auf JubiläumsLiteraTour Zehn Jahre Lesegenuss unter freiem Himmel bei freiem Eintritt .26 StadtLesenJubiläumsstädte erwarten im Sommer 2018 hohen Besuch – bücherturmhohen Besuch. Damit sind sie Teil der zehnten JubiläumsLiteraTour.

 

In Gelsenkirchen dürfen sich Lesefreunde vom 10. bis zum 13. Mai auf den Besuch auf dem Heinrich-König-Platz freuen. StadtLesen in Gelsenkirchen steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Frank Baranowski.

 

Die Besucher frönen ihrer Leselust im mobilen Lesewohnzimmer, wählen aus mehr als 3000 Büchern in den Büchertürmen ein Exemplar aus, lassen sich nieder auf gemütlichen Lesesitzmöbeln und lesen, lauschen, vertiefen sich, verweilen – geben sich ihrer Phantasie hin. Autoren stimmen in ihrer Funktion als bibliophiles Highlight ein auf vier Tage Lesegenuss – unter freiem Himmel bei freiem Eintritt.

 

StadtLesen ist unspektakulär spektakulär, unaufdringlich durchdringlich. Die Besucher haben Zeit zum Lesen, zum Phantasieren. Das Projekt fördert die gesunde Langeweile, weckt die oft verloren gegangene Phantasie.

 

Die Besucher leben in ihrer eigenen Kopfwelt: „Lesen ist eine Welt im Kopf“, so ist Initiatior Sebastian Mettlers Devise.

 

Los geht es am Donnerstag, 10. Mai 2018, um 18.30 Uhr, mit der offiziellen Eröffnung. Im Anschluss wird Piet Klocke aus dem Buch „Kühe grasen nicht, sie sprechen mit der Erde“ lesen.