Achtung Musikfans - Freegal® ist legal

Mehr als 15 Millionen Songs online hören und herunterladen

 

Stadtbibliothek Gelsenkirchen bietet Zugang zu neuem Musik-Portal

Foto:   pixabay.com
Foto: pixabay.com

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Über das Musik-Portal Freegal® Music können die Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek Gelsenkirchen ab sofort auf über 15 Millionen Musiktitel zugreifen – free und legal, eben „Freegal“.

 

„Wir sind sehr glücklich, diesen Service anbieten zu können, der unseren Kunden großartige Musik, Kompatibilität mit vielen Geräten und eine einfache Handhabung bietet. Auf diese Weise können wir nun auch ausgefallenere Musikwünsche erfüllen.“, freut sich Bibliotheksleiterin Anja Herzberg.

 

Die Nutzung des Portals ist ganz bequem von zuhause oder unterwegs möglich: über die Website https://gelsenkirchen.freegalmusic.com oder mit der kostenlosen Freegal® Music App für Android und iOS. Nach Auswahl der Stadtbibliothek Gelsenkirchen müssen sich die Nutzerinnen und Nutzer hier nur mit der Nummer ihres gültigen Bibliotheksausweises und ihrem Passwort (Geburtsdatum) einloggen.

 

Das Streamen der Musik ist jeden Tag für drei Stunden möglich. Zusätzlich können jede Woche drei Musiktitel im MP3-Format heruntergeladen und dauerhaft gespeichert werden.

 

Nähere Informationen zu dem neuen Angebot und Hilfestellung bei der Nutzung erhalten Interessierte in allen Standorten der Stadtbibliothek Gelsenkirchen sowie online unter www.stadtbibliothek.gelsenkirchen.de.

 

Mehr als 15 Millionen Songs online hören und herunterladen

Stadtbibliothek Gelsenkirchen bietet Zugang zu neuem Musik-Portal

Über das Musik-Portal Freegal® Music können die Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek Gelsenkirchen ab sofort auf über 15 Millionen Musiktitel zugreifen – free und legal, eben „Freegal“.

„Wir sind sehr glücklich, diesen Service anbieten zu können, der unseren Kunden großartige Musik, Kompatibilität mit vielen Geräten und eine einfache Handhabung bietet. Auf diese Weise können wir nun auch ausgefallenere Musikwünsche erfüllen.“, freut sich Bibliotheksleiterin Anja Herzberg…und wie es funktioniert steht hier bei:

 

Auch hier würden wir gern eure Meinung dazun lesen.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0