Das kann teuer werden

Stadt verteilt Gelbe Karten bei Fehlverhalten

Foto: Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen
Foto: Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Die Stadt Gelsenkirchen geht ab heute weiter in die Offensive mit ihrer Kampagne: „… Weil es UNSERE STADT ist! Sicherheit & Ordnung für Gelsenkirchen“. Wer beim Thema Sauberkeit Foul spielt, sieht jetzt noch einmal ausnahmsweise die Gelbe Karte (Aber nur wenn die Hinterlassenschaft auch umgehend vom Verursacher weggeräumt werden kann). Auf der Karte wird auf die erhöhten Verwarn- und Bußgelder hingewiesen. Wer also künftig erwischt wird, muss zahlen. Und das kann teuer werden: So kostet das Wegwerfen einer Zigarettenkippe 25 Euro, das Nichtentfernen von Hundekot schlägt mit 55 Euro zu Buche.

 

1000 Gelbe Karten werden in den kommenden Wochen an ausgewählten Tagen verteilt. Dazu verteilt die Stadt Gelsenkirchen 2000 Faltblätter mit einer Übersicht über die Höhe von Bußgeldern bei einigen beispielhaften Vergehen. So kann das unsachgemäße Entsorgen von Autoreifen bis zu 5000 Euro kosten.

 

Hinweis an Redaktionen: Wer Foul spielt beim Thema Ordnung, sieht Gelb. Die Stadt Gelsenkirchen (Referat Öffentliche Sicherheit und Ordnung/Kommunaler Ordnungsdienst) zog heute in der Altstadt die Gelbe Karte bei Fehlverhalten. Bildnachweis: Stadt Gelsenkirchen.