Weiterentwicklung des Nahverkehrsplans

Bürgerinnen und Bürger können Rückmeldung geben

 

 

Foto: W. Müller 2018
Foto: W. Müller 2018

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Nach der ersten Bürgerbeteiligung im vergangenen Jahr haben alle Bürgerinnen und Bürger nun noch einmal die Gelegenheit, sich bei der Weiterentwicklung des Gelsenkirchener Nahverkehrsplans einzubringen: Vom 20. August bis 7. September 2018 können alle Interessierten nicht nur Einblick in die so genannten Prüfaufträge des Nahverkehrsplans nehmen, sondern auch Feedback dazu an die Stadt geben. Bei den rund 30 ausgewählten Prüfaufträgen handelt es sich um Vorschläge aus der Verwaltung, der Politik und der Bürgerschaft, die von einem externen Planungsbüro auf unter anderem Machbarkeit und Aufwand geprüft und bewertet wurden. Die Prüfaufträge liegen in den kommenden drei Wochen in den Bezirksverwaltungsstellen, den BÜRGERcentern sowie der Stadt- und Touristinformation zur Einsicht aus. Darüber hinaus sind sie - zusammen mit allen Informationen rund um die Weiterentwicklung des Nahverkehrsplans - online abrufbar. Rückmeldungen zu den Prüfaufträgen sind ebenfalls im Netz unter www.gelsenkirchen.de/infrastruktur, per Mail an nahverkehrsplanung@gelsenkirchen.de oder postalisch (Stadt Gelsenkirchen, Referat Verkehr, Tobias Zobel, 45875 Gelsenkirchen) möglich.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0