Täuschung hat gut funktioniert

Öffentlichkeitsfahndung wegen Verdachts des Betruges in der Altstadt

Pressemitteilung der Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, den 10.04.2018, gegen 16:45 Uhr, hat ein bislang unbekannter Mann in einem Geschäft auf dem Bahnhofsvorplatz Bargeld ergaunert. Der Unbekannte tat vor der 23-jährigen Angestellten so, als führe er ein Telefongespräch mit dem Geschäftsinhaber. In diesem inszenierten Gespräch "vereinbarte" er mit diesem, dass die Angestellte ihm Bargeld auszahlen solle. Die so getäuschte Frau händigte dem Unbekannten den "vereinbarten" Betrag aus. Anschließend entfernte sich der Mann mit nicht bekanntem Ziel.

 

Die Videoüberwachungsanlage des Geschäftes filmte den Unbekannten. Das Amtsgericht Essen hat diese Bilder nun zur Veröffentlichung freigegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der hier abgebildeten Person und/ oder ihrem Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 - 7227 (KK12) oder - 8240 (Kriminalwache).

 

Rückfragen bitte an:

 

Polizei Gelsenkirchen

Katrin Schute

Telefon: 0209/365-2012

E-Mail: katrin.schute@polizei.nrw.de

 

www.polizei.nrw.de

Diese Fotos wurden vom Amtsgericht Essen zur Veröffentlichung freigegeben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0