Wenn Flasche leer!!

An den Wertstoffhöfen werden nun auch Korken gesammelt 

Foto: Gelsendienste
Foto: Gelsendienste

Pressemitteilung Gelsendienste

Gelsendienste hat auf den beiden Wertstoffhöfen an der Adenauerallee 115 und der Wickingstraße 25b Sammelstellen für Korken aus Naturkork eingerichtet. Mit dem neuen Angebot beteiligt sich die Stadt Gelsenkirchen an der vom Nabu ins Leben gerufenen Kork-Kampagne. 

 

Ziel der Aktion ist es, dass Naturkork nicht im Restmüll landet, sondern als natürlicher Rohstoff verwertet wird. Die auf den Wertstoffhöfen gesammelten Korken werden von Gelsendienste dem Nabu zur Verfügung gestellt und zu Dämmgranulat weiterverarbeitet, welches für den ökologischen Hausbau genutzt wird. Aus dem Erlös für den Verkauf des Granulates unterstützt der Nabu Projekte zum Schutz von Kranichen in Spanien – der Heimat der Korkeichen – und in Deutschland. Weitere Infos unter: www.korkkampagne.de

 

Die Initiative zur Teilnahme der Stadt Gelsenkirchen an der Kork-Kampagne geht zurück auf eine Bürgeranregung gemäß § 24 Gemeindeordnung NRW. Dieser hatten die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz in ihrer letzten Sitzung einstimmig zugestimmt.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0