Pause machen ist gefährlich

Schwerer Raub in Gelsenkirchen-Ückendorf

Foto: W. Müller 2018
Foto: W. Müller 2018

Pressemitteilung der Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots) - In der Parkanlage der Ückendorfer Straße ist am 18.09.2018, gegen 22.15 Uhr, ein 63-jähriger Essener von einer unbekannten männlichen Person angegriffen und verletzt worden. Der Geschädigte saß auf einer Parkbank, als ein Mann ihn ansprach und nach Drogen fragte. Er gab an, keine Drogen zu besitzen und ignorierte die fremde Person. Unvermittelt schlug der Beschuldigte den 63-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht, bedrohte ihn mit einer Flasche, von der er zuvor den Flaschenhals abgeschlagen hatte und forderte die Herausgabe seiner Wertgegenstände. Der Essener wehrte sich gegen den Angriff und erlitt unter anderem Schnittverletzungen. Dem Unbekannten gelang es lediglich, den Schlüsselbund zu ergreifen - das Entwenden der Armbanduhr gelang nicht. Ein 26-jähriger Gelsenkirchener beobachtete den Überfall und verständigte die Polizei. Bei Eintreffen der Polizeibeamten flüchtete der unbekannte Angreifer in Richtung Ulmenstraße. Die Beamten versorgten die Verletzungen noch vor Ort, bevor ein herbeigerufener Rettungswagen den 63-Jährigen zur weiteren Behandlung in ein örtliches Krankenhaus brachte. Der Flüchtige sprach deutsch mit einem unbekannten Akzent und wird wie folgt beschrieben: ca. 16 Jahre, ca. 180cm, schmale Statur und bekleidet u.a. mit einem weißen T-Shirt. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Täter und/oder seinem Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209/365-8112 (Kriminalkommissariat 21) oder - 8240 (Kriminalwache).

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen

Yvonne Shirazi Adl

Telefon: 0209/365-2014

E-Mail: Yvonne.ShiraziAdl@polizei.nrw.de

 

www.polizei.nrw.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    herbie60 (Mittwoch, 19 September 2018 14:37)

    wird diese Straftat denn noch als bewaffneter Raubüberfall geahndet? Berichte aus der Vergangenheit lassen mich stark daran zweifeln...