Integration verbessern

Erste Integrationskonferenz für den Stadtbezirk Süd in der Gesamtschule Ückendorf erfolgreich

Einladungsplakat
Einladungsplakat

Das Referat für Zuwanderung und Integration unter der Leitung von Uwe Gerwin lud für Dienstag, den 18.09.2018 in die Aula der Gesamtschule Ückendorf zur Integrationskonferenz unter dem Motto „Teilhabe gestalten und Gemeinschaft stärken“ ein. Der Einladung folgten etwas 100 Vertreterinnen und Vertreter von Schulen, Kitas, politischen Parteien, Stadtteilinitiativen, in den Stadtteilen aktiven , der Polizei, weiteren beruflich mit Integrationsthemen beschäftigten sowie interessierte Bürger.

 

Integrationskonferenzen fanden bereits in der Vergangenheit mehrfach statt, aber neu war, dass man sich dieses Mal auf kleinere Flächen, nämlich auf den Stadtbezirk Süd, zu dem Rotthausen, die Neustadt und Ückendorf gehören, fokussierte, um doch besser die ortsspezifischen Probleme und Lösungsansätze herausarbeiten zu können.

 

Nach Begrüßungsworten der Dezernentin für Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration, Annette Berg, einleitenden Worten vom Leiter des Referats für Zuwanderung und Integration Uwe Gerwin und einer Übersicht über Daten Fakten rund um das Integrationsthema im Stadtbezirk Süd durch Silvia Bader von der Koordinierungsstelle Kommunale Prävention begaben sich die Teilnehmer in fünf Arbeitsgruppen (zwei für Rotthausen, zwei für Ückendorf und eine für die Neustadt).

 

Nach einer guten Stunde, während der Probleme benannt und auch schon erste Lösungen erarbeitet wurden, stellten die Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse kurz vor. Hier war festzustellen, dass in den verschiedenen Stadtteilen unterschiedliche Schwerpunkte und Lösungsansätze gefunden wurden.

 

Die gewonnenen Erkenntnisse aus den Arbeitsgruppen und der Diskussion im großen Plenum werden sorgfältig protokolliert und fließen in die zukünftige Arbeit der Stadtverwaltung ein. Es  werden auch Aufgaben und Erkenntnisse an Stellen weitergeleitet, die bisher nicht eingebunden waren.

 

 

In den kommenden Monaten werden Integrationskonferenzen auch in den anderen Gelsenkirchener Bezirken Mitte, West, Ost und Nord stattfinden.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0