Kommen die Bayern jetzt ins Stocken?

Wichtige Verkehrshinweise zum Heimspiel des FC Schalke 04 gegen den FC Bayern München

Foto:   pixabay.com -  Symbolfoto
Foto: pixabay.com - Symbolfoto

Pressemitteilung der Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots) - Am kommenden Samstag, den 22. September, spielt der FC Schalke 04 gegen den FC Bayern München. Dieses Spiel ist mit weit über 60000 Zuschauern seit langem ausverkauft. Die Polizei Gelsenkirchen weist in diesem Zusammenhang auf einige Besonderheiten bei der An- und Abreise hin. Die Autobahn 43 ist von Freitag, den 21. September, 20 Uhr bis Montag, 24. September, um fünf Uhr zwischen der Anschlussstelle Recklinghausen/ Herten und dem Autobahnkreuz Recklinghausen voll gesperrt. Aufgrund der eingerichteten Umleitungen wird es zu einem deutlich erhöhten Verkehrsaufkommen auf der A 2 aus Fahrtrichtung Oberhausen in Richtung Gelsenkirchen kommen.

Wir empfehlen den Besucherinnen und Besuchern des Bundesligaspiels:

Fahren Sie auf der A 2 an der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Buer vorbei und nutzen Sie die fünf Kilometer weiter entfernte Abfahrt Herten. Von dort aus gelangt man über die Münsterstraße und die Willy-Brandt-Allee deutlich schneller zur Veltins-Arena. Der Weg zur Arena ist ausgeschildert. Beachten Sie, dass aufgrund der Sperrung der A 43 deutlich mehr Fußballfans die Abfahrt Gelsenkirchen-Buer-West auf der A 52 nutzen werden.

Für die Anreisenden auf der A 43 aus Richtung Wuppertal kommend, empfehlen wir im Autobahnkreuz Herne auf die A 42 in Fahrtrichtung Oberhausen zu wechseln und dort die Abfahrten Herne-Wanne, Gelsenkirchen-Bismarck und Gelsenkirchen-Schalke zu nutzen. Bei der Abreise wird sich die Sperrung des Vincke-Tunnels in Buer auf die Heimreise auswirken. Die Polizei Gelsenkirchen bittet daher nach dem Spiel Fans, die ins Münsterland wollen, zunächst auf die A 2 in Richtung Oberhausen und dann auf den Autobahnen A 31 und A 52 weiter in Richtung Norden zu fahren. Die Polizei wünscht allen Verkehrsteilnehmern trotz der Umwege eine gute und sichere An- und Abreise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen Thomas Nowaczyk

Telefon: 0209 36520-13

E-Mail: thomas01.nowaczyk@polizei.nrw.de

 

www.polizei.nrw.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0