Fundsachenversteigerung

Ansprüche können noch bis zum 31. Oktober 2018 geltend gemacht werden

Foto:   pixabay.com -  Symbolfoto
Foto: pixabay.com - Symbolfoto

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Die in der Zeit vom 1.November 2017 bis zum 30. April 2018 bei den Fundbüros in den BÜRGERcentern abgegebenen und von den Eigentümern nicht abgeholten Fundsachen werden am

 

Mittwoch, 28. November 2018, um 10 Uhr,

(Besichtigung ab 09.00 Uhr)

in der Gartenanlage Bismarckhain,

Grimbergstraße, 45889 Gelsenkirchen

 

durch die vereidigte Auktionatorin Ulrike Poddey öffentlich versteigert.

 

Zur Versteigerung gelangen Herren-, Damen- und Kinderfahrräder, Taschen (z. T. mit Inhalt), Wäsche, Bekleidungsstücke, Schirme, Handschuhe, Uhren und Schmuck, Handys, Brillen, Geldbörsen und weitere Dinge.

 

 

Empfangsberechtigte können ihre etwaigen Eigentumsansprüche bis zum 31. Oktober 2018 bei den zuständigen Fundbüros in Gelsenkirchen geltend machen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0