Free Walking Tour mit Workshop

„Komm nach Ückendorf bevor die Hipster da sind“

Foto: Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen
Foto: Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen

GE. Gelsenkirchen-Ückendorf mausert sich gerade zum Szenequartier und bietet interessante Möglichkeiten für Gründer und solche, die es werden wollen. Am Mittwoch, 26. September 2018, luden die Lokalpatrioten und Unternehmer am Standort Ückendorf, Simon Schlenke und Matthias Krentzek, in Zusammenarbeit mit der Stadterneuerungsgesellschaft und der Wirtschaftsförderung, zu einem Rundgang mit Workshop durch das aufstrebende Viertel.

Gekommen waren an die 30 junge Unternehmer, kreative Ideenträger und Interessierte aus dem gesamten Ruhrgebiet, die sich über die Möglichkeiten im Quartier informieren lassen wollten. Gemeinsam besuchten sie das Ladenlokal „Formwechsel“ und die sich im Umbau befindlichen Räumlichkeiten des ehemaligen Haus Reichsteins und des zukünftigen Lokals „Subversiv“ auf der Bochumer Straße. Während der drei Workshops durften die Teilnehmer selbst Hand anlegen und im „Formwechsel“ ein stylisches Türschild aus alten Skateboards produzieren, im Haus Reichstein ein neues Business-Fotoportrait im Industrial-Style erstellen und sich im „Subversiv“ die unkomplizierte Einrichtung einer Instant-Kommunikationsverschlüsselung erläutern lassen.

 

Die Free Walking Tour mit Workshop fand im Rahmen der ersten startupweek:RUHR (24. bis 28.09.2018), einer dezentralen Eventreihe von und für alle Mitglieder der digitalen (Start-up)Szene im Ruhrgebiet – statt.


Alle Fotos vonn der Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen zur Verfügung gestellt


Kommentar schreiben

Kommentare: 0