Kreatives Ückendorf

Ausstellungseröffnung „Bloß keine Verlustängste!“

Die Ateliergemeinschaft 107 lädt am 11. Oktober 2018 um 18:00 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Bloß keine Verlustängste“ in die Bochumer Straße 140/142 ein. Dabei werden fotografische und filmische Arbeiten sowie literarische Beiträge lokaler Schriftstellerinnen gezeigt.

 

 

Acht Studierende und Alumni der Folkwang Universität der Künste in Essen haben in den vergangenen sechs Monaten ein leerstehendes Ladenlokal auf der Bochumer Straße in Gelsenkirchen-Ückendorf bezogen, um dort an fotografischen und filmischen Projekten zu arbeiten. Die angefertigten Arbeiten setzen sich mit der sozialen oder städtebaulichen Struktur der Stadt Gelsenkirchen und ihrer Umgebung auseinander. Alle Künstlerinnen und Künstler haben ortsspezifisch gearbeitet und sind dabei in Kontakt mit den in Gelsenkirchen lebenden Menschen getreten. Neben dieser Auseinandersetzung des Atelier 107 mit der Region haben die Schriftstellerinnen Sarah Meyer-Dietrich und Lisa Roy Texte zum Stadtteil Ückendorf verfasst, die im Rahmen einer Lesung am Eröffnungsabend vorgetragen werden.

 

 

In Zusammenarbeit mit der Stadterneuerungsgesellschaft Gelsenkirchen (SEG) möchte das Atelier 107 durch das Produzieren und Ausstellen von künstlerischen Arbeiten den Stadtteil Ückendorf als geeigneten Standort für kreatives Schaffen etablieren. So sollen auch langfristig Räumlichkeiten auf der Bochumer Straße als Orte des kreativen Austauschs zwischen der Ateliergemeinschaft und ihrer Umgebung fungieren.

 

Zur Ausstellung in der Bochumer Straße 140/142 wird eine Publikation mit einer Bildauswahl, den literarischen Beiträgen sowie einem Text von Elisabeth Neudörfl erscheinen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0