Weitere Schäden entdeckt

Linksabbiegertunnel Vinckestraße bleibt bis Mitte Dezember gesperrt

Foto: Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen
Foto: Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Was mit einer scheinbar einfachen Sanierung der Seitenwände des Linksabbiegertunnels an der Vinckestraße begann, hat sich inzwischen zu einer großen Baustelle ausgeweitet.

 

Jetzt hat es sich herausgestellt, dass auch der Untergrund erneuert werden muss. Vor der Aufbringung der Abdichtungsschicht ist der Untergrund auf seine Haftzugfestigkeit überprüft worden. Hierbei wurde festgestellt, dass der vorhandene Beton nicht die erforderlichen Werte für die weiteren Arbeiten aufweist.

 

Um jedoch einen dauerhaften Sanierungserfolg zu erreichen aber auch aus Gründen der Verkehrssicherheit und der Gewährleistung, ist es unbedingt erforderlich, die schadhafte Betonschicht zu entfernen und zu erneuern.

 

Die Vollsperrung des Tunnels wird daher noch mindestens bis Mitte Dezember 2018 andauern. Das Referat Verkehr der Stadt Gelsenkirchen bittet um Verständnis für die nicht vermeidbaren Behinderungen.

 

 

Nach der Sanierung der Seitenwände waren bereits im Juli unter den alten Fahrbahnbelägen durch bergbauliche Einwirkungen defekte Fugenkonstruktionen entdeckt worden. Diese Fugen mussten zunächst überarbeitet werden. Dadurch hatten sich leider sowohl die Zeit der Sperrung als auch die Bauzeit bereits verlängert.

Fotos: Pressestelle der Polizei


Kommentar schreiben

Kommentare: 0