Demenzcafé im St. Vinzenz-Haus öffnet seine Türen

Ein neues Angebot der Pflege- und Betreuungseinrichtung

St. Vincens Haus -  Foto St. Augustinus Heime GmbH
St. Vincens Haus - Foto St. Augustinus Heime GmbH

Das St. Vinzenz-Haus -, in der Kichstraße 32 in 45879 Gelsenkirchen hat ein neues Angebot für pflegende Angehörige konzipiert: das Demenzcafé. Es richtet sich an Personen, die die Pflege von Menschen übernommen haben, die an Demenz erkrankt sind. Mit dem Demenzcafé bietet die Pflege- und Betreuungseinrichtung einen Ort zum Plaudern und zum Gedankenaustausch. Hier finden die Betreuungspersonen etwas Zeit nur für sich. Außerdem planen die Organisatoren um Einrichtungsleiter Tim Smiezewski, Sabrina Bülow (Leitung des Sozialen Dienstes) und Sylvia Roßkopf (Altentherapeutin im Sozialen Dienst der Einrichtung) Vorträge und Gesprächsrunden rund um das Thema Demenz.

Das Demenzcafé im St. Vinzenz-Haus öffnet am Donnerstag, 21. März 2019 in der Zeit von 15 bis 17 Uhr erstmals seine Türen. Dabei wird es um die Frage gehen „Was hilft Menschen mit Demenz?“.  Um die Veranstaltung gut vorbereiten zu können, bittet das Team interessierte Menschen um Anmeldung unter der Telefonnummer 0209 17004 -603.

 

Für weitere Themen werden sich die Organisatoren am Bedarf und den Wünschen der Angehörigen orientieren. 

 

 

Das Demenzcafé wird künftig immer am dritten Donnerstag eines Monats von 15 bis 17 Uhr öffnen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0