Rosenmontag in GE

Polizei Gelsenkirchen zieht ein Fazit zum Rosenmontagzug 2019

Symbolfoto Pixabay.com
Symbolfoto Pixabay.com

Gelsenkirchen (ots).  Der Rosenmontagszug in Gelsenkirchen ist vorbei. Das Tief "Bennet" sorgte zunächst für eine Verspätung beim Start der diesjährigen Veranstaltung des Straßenkarnevals. Erst um 15.11 Uhr machten sich die bunten Fahrzeuge des diesjährigen Zugs auf ihren Weg über die Cranger Straße. Zum Ende der Veranstaltung zieht die Polizei das Fazit des heutigen Einsatzes. Eine Person wurde nach einem Körperverletzungsdelikt festgenommen, da gegen den 30-jährigen ein Haftbefehl bestand. Insgesamt vier Personen mussten Ingewahrsam genommen werden, da sie einen Platzverweis nicht befolgten. Die Beamten fertigten sieben Strafanzeigen u.a. wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Körperverletzungsdelikten und Widerständen gegen Vollstreckungsbeamte. Bei einer Ingewahrsamnahme erlitt ein Polizeibeamter eine leichte Verletzung.

 

Rückfragen bitte an:

 

Polizei Gelsenkirchen

Torsten Sziesze

 

Telefon: 0209 / 365 2010


Kommentar schreiben

Kommentare: 0