Filmstadt Ückenwood

Gelsenkirchen auf Netflix

 

Dreharbeiten für „Die Welle“ laufen in Gelsenkirchen noch bis Freitag

Symbolfoto Pixabay.com
Symbolfoto Pixabay.com

GE. Mit den gleichen Machern, die auch schon für den Erfolgsfilm „Die Welle“ aus dem Jahr 2008 verantwortlich waren, produziert Netflix jetzt eine gleichnamige Serienadaption. Einer der Drehorte: Gelsenkirchen.

 

Wegen der Dreharbeiten kann es (unter anderem aus Sicherheitsgründen – es stehen auch Stuntszenen auf dem Plan) noch bis Freitag, 8. März 2019, zeitweise zu Verkehrseinschränkungen in folgenden Straßen kommen:

 

Ahlmannshof, Flöz Dickebank, Im Busche, Lazarettstraße, Spichernstraße, Ückendorfer Straße, Ulmenstraße, Virchowstraße.

 

 

Die Handlung der neuen Serie ist von dem Roman „Die Welle“ von Morton Rhue, der 1981 erschien und tatsächliche Ereignisse an einer amerikanischen Highschool beschreibt, und dem Film von 2008 inspiriert: Eine Gruppe Teenager bildet eine Gemeinschaft, um eine bessere Zukunft zu schaffen, doch dann gerät die Gruppendynamik außer Kontrolle… Die erste Staffel soll noch in diesem Jahr zu sehen sein.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0