Wut auf das Finanzamt?

Bombendrohung gegen das Finanzamt in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots).  Am heutigen Dienstagvormittag, 12.03.2019, informierte um kurz nach 9 Uhr eine Mitarbeiterin des Finanzamtes in Gelsenkirchen die Polizei über eine schriftliche Drohung, die an die Behörde geschickt worden war. Etwa 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben daraufhin das Gebäude an der Ludwig-Erhard-Straße in Erle vorsorglich verlassen. Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Die Straßen rund um das dreigeschossige Haus wurden gesperrt. Sprengstoff-Spürhunde der Polizei durchsuchten das Gebäude, fanden jedoch nichts. Der Einsatz konnte vor Ort gegen 12 Uhr mittags beendet werden. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen 

Telefon: 0209 365-2010

E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

 

www.polizei.nrw.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0