Wohnsituation sollte geklärt werden

Dachdecker helfen Mitarbeiterinnen des Jobcenters

Symbolfoto Pixabay.com
Symbolfoto Pixabay.com

Gelsenkirchen (ots).  Am 13.03.2019, gegen 12.40 Uhr, sind zwei Mitarbeiterinnen des Jobcenters in einer Wohnung in Bulmke-Hüllen tätlich angegriffen worden. Es sollte eine Überprüfung der Wohnsituation einer Familie auf der Augustastraße erfolgen. Dabei wurde ein 30-jähriger Mann, der sich in der Wohnung aufhielt, aber nicht gemeldet ist, handgreiflich und schubste die 46-jährige Mitarbeiterin mehrfach. Daraufhin verließ sie mit ihrer 54 Jahre alten Kollegin die Wohnung und äußerte, die Polizei verständigen zu wollen. Der 30-Jährige reagierte wütend und lief den Frauen nach. Zwei Dachdecker, 50 und 29 Jahre alt, halfen den Mitarbeiterinnen und versuchten den Beschuldigten festzuhalten. Bei einem folgenden Gerangel verletzte sich der 50-jährige Herner leicht. Polizeibeamte brachten den 30-Jährigen zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam. Die Geschädigten stellen Strafantrag.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen

Yvonne Shirazi Adl

Telefon: 0209/365-2014

 

E-Mail: Yvonne.ShiraziAdl@polizei.nrw.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0