Einer für Alle, alle für Einen

Die Polizei Gelsenkirchen fordert und fördert Zivilcourage

Foto: Oberlandesgericht Hamm - Pressestelle -
Foto: Oberlandesgericht Hamm - Pressestelle -

Gelsenkirchen (ots).  Polizeipräsidentin Anne Heselhaus-Schröer hat gestern, 25.03.2019, zum wiederholten Mal Bürgerinnen und Bürger ins Polizeipräsidium nach Buer geladen, um ihnen für ihren mutigen Einsatz zu danken, den sie geleistet haben, um Tatverdächtige in akuten Situationen zu stellen oder bevorstehende Taten zu verhindern. "Zivilcourage, Mut und ein gesundes Empfinden dafür, im entscheidenden Moment Hilfe zu rufen, sind Eigenschaften, die eine funktionierende Gesellschaft auszeichnen", lobte Heselhaus-Schröer ihre zehn Gäste. Der jüngste von ihnen war ein elfjähriger Junge, der lauthals um Hilfe schrie, als eine junge Frau versuchte, seiner Mutter die Geldbörse aus der Handtasche zu stehlen. Im gemeinsamen Gespräch bei Kaffee und Kuchen erzählten die eingeladenen Zeugen, dass sie im Grunde immer wieder so handeln würden. Es sei richtig und wichtig, im entscheidenden Moment einzuschreiten, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Polizeipräsidentin Anne Heselhaus-Schröer überreichte den mutigen Zeugen eine Urkunde als Dank für ihr Engagement.

 

Rückfragen bitte an:

 

Polizei Gelsenkirchen

Thomas Nowaczyk

Telefon: 0209 365-2013

 

E-Mail: thomas01.nowaczyk@polizei.nrw.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0