Sommer-Sound mit Christina Lux und Uusikuu

Leise Bilder und finnischer Tango im Stadtgarten

Christina Lux: Foto © Sebastian Niehoff.
Christina Lux: Foto © Sebastian Niehoff.

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

GE. Am kommenden Sonntag (28. Juli) wird der Sommer-Sound mit souliger Musik aus Deutschland und finnischem Tango im Stadtgarten Gelsenkirchen fortgesetzt. Um 19 Uhr präsentiert Christina Lux „Leise Bilder“ von ihrem gleichnamigen, ausgezeichneten Album auf der Bühne des Musikpavillons. Um 20:30 Uhr entführt die finnische Weltmusiksängerin Laura Ryhänen mit ihrer Band Uusikuu dann mit zauberhaften Liedern und feurigen Rhythmen in die Welt des Finntango. Der Biergarten öffnet bereits um 18 Uhr. Der Eintritt zu allen Konzerten des Sommer-Sound ist frei.

 

Mehr Informationen zum Sommer-Sound 2019 gibt es unter www.gelsenkirchen.de/sommersoundChristina Lux‘ intensive und warme Stimme erzählt Geschichten über Begegnungen und Momentaufnahmen, begleitet von Oliver George an Schlagzeug, Gitarre und Gesang. Lux macht keinen Hehl aus einer klaren Haltung, die sich in ihrer Musik und ihren Ansagen widerspiegelt. Farbe zu bekennen gehört für sie zum Künstlersein dazu. Im August 2018 wurde das Album „Leise Bilder“ mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen ausgezeichnet.

 

 

Uusikuu: Foto: © AURA
Uusikuu: Foto: © AURA

Die finnische Weltmusiksängerin Laura Ryhänen mit ihrer Vintage Finnish Tango-Band Uusikuu (= Neumond) gehört zu den eigenwilligsten Interpreten des finnischen Tangos. Uusikuu verpasst dem altehrwürdigen Finntango die längst fällige Frischzellenkur und ist daher auch weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Laura Ryhänens mal ironischen, mal heiteren, mal zarten Beobachtungen über die Sonderbarkeit der Welt geben dem Abend eine ganz besondere Nuance.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0