Diebe auf frischer Tat erwischt

Polizei stellt mehrere Laden- und Taschendiebe

Symbolfoto Pixabay.com
Symbolfoto Pixabay.com

Gleich vier Anzeigen wegen Ladendiebstahls hat die Polizei gegen eine 24-Jährige ohne festen Wohnsitz am Samstag, 25. Januar 2020, geschrieben. Sie hatte aus mindestens vier Geschäften in der Altstadt insgesamt 35 Produkte gestohlen. Der Diebeszug endete, als eine Ladendetektivin die 24-Jährige gegen 15.20 Uhr dabei beobachtete, wie sie mehrere Flaschen Shampoo auf die Sitzfläche eines mitgeführten Kinderwagens räumte und eines ihrer beiden Kleinkinder darauf setzte. Die Beschuldigte habe dann trotz Ansprache durch die Ladendetektivin die Verkaufsräume verlassen. Sie wurde durch die alarmierten Polizeibeamten auf der Weberstraße gestellt und vorläufig festgenommen. Ihre Kinder wurden an Familienangehörige übergeben. Die 24-Jährige hat eine Sicherheitsleistung zur Sicherung des Strafverfahrens erbracht und konnte die Wache danach wieder verlassen.

 

Auch eine 21-jährige Taschendiebin sieht sich seit Samstag mit einem Verfahren konfrontiert. Zwischen 17.35 Uhr und 17.45 Uhr hatten Ladendetektive die Gelsenkirchenerin in einem Bekleidungsladen an der Bahnhofstraße in der Altstadt dabei beobachtet, wie sie zunächst in die Handtasche einer Frau, später in den Rucksack einer weiteren Person hineingriff - offenbar mit der Absicht, Wertsachen zu erbeuten. Bei der anschließenden Durchsuchung durch die herbeigerufenen Beamten konnte zudem Diebesgut aus einem Ladendiebstahl sichergestellt werden.

 

Eine knappe Stunde später, gegen 18.30 Uhr, hatte Diensthund Duke einen Einsatz in der Altstadt. Er half bei der Festnahme eines 24-jährigen Gelsenkircheners auf der Wildenbruchstraße. Der Ladendieb hatte in einem Drogeriegeschäft eine große Menge hochpreisiges Markenparfüm erbeutet, wurde dabei aber von einer Ladendetektivin beobachtet und verfolgt. Gemeinsam mit zwei Beamten und seinem Diensthundeführer konnte Duke den Täter stellen. Da der 24-Jährige keine Ausweisdokumente mit sich führte, wurde er zur Identitätsfeststellung vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

 

Ein weiteres Verfahren ist gegen einen 31-Jährigen ohne festen Wohnsitz eingeleitet worden. Schon gegen 11.15 Uhr hatten Zeugen ihn bei einem Diebstahl in einem Supermarkt auf der Cranger Straße in Gelsenkirchen-Erle beobachtet.

Rückfragen bitte an:

 

Polizei Gelsenkirchen
Thimo Mallon
Telefon: 0209-365-2012
E-Mail: thimo.mallon@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw


Kommentar schreiben

Kommentare: 0