Bombendrohung

Kaufhaus in der Bahnhofstraße bedroht

Foto: Pixabay.com
Foto: Pixabay.com

Gelsenkirchen (ots)  Nach einer Bombendrohung am Donnerstagmorgen, 6. Februar, in einem Kaufhaus an der Bahnhofstraße musste das Geschäft geräumt und durchsucht werden. Gegen 9.50 Uhr nahm eine Mitarbeiterin den Anruf eines Unbekannten entgegen. Dieser rief "Bombe" sowie "Rausschmiss" in den Hörer und legte anschließend auf. Eine Forderung stellte er nicht. Auch nannte der Täter keinen Zeitpunkt für eine Detonation. Mitarbeiter des Kaufhauses verständigten daraufhin die Polizei und baten Kunden über Lautsprecherdurchsagen, das Gebäude zu verlassen. Das Objekt wurde von Polizisten nach Sprengstoffvorrichtungen abgesucht. Der Einsatz war gegen 10.35 Uhr beendet. Ein Sprengsatz oder ein verdächtiger Gegenstand wurden nicht gefunden. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise zu Tatverdächtigen nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365-7112 (Kriminalkommissariat 11) oder 0209 365-8240 (Kriminalwache) entgegen.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen

Christopher Grauwinkel

Telefon: +49 (0) 209 365-2010

E-Mail: Christopher.Grauwinkel@polizei.nrw.de

 

https://gelsenkirchen.polizei.nrw


Kommentar schreiben

Kommentare: 0